1. Für kalte Wintertage:
Einen Liter Vollmilch ins Badewasser (auf sonstige Badezusätze ist zu verzichten).
Mineralien, Milchzucker und Vitamine erneuern die Zellen, schützen die Haut vor dem Austrocknen und halten sie geschmeidig und zart.

2. Schnelle Reinigungsmilch:
Vollmilch oder Buttermilch mit einem Schuss Zitronensaft (Peelingeffekt), ergibt eine gute Reinigungslotion für die Haut.

3. Zum Straffen der Gesichtshaut:
Eiklar im Gesicht wirkt Wunder.
Reines Eiweiss mit dem Mixer steif schlagen und mit einem weichen Pinsel im Gesicht auftragen. Augen, Mund und Nase freilassen.
Nach ca. 15 Minuten mit lauwarmen Wasser abspülen.

4. Bei rissigen Lippen:
Bienenhonig in geringen Mengen auf die Lippen aufgetragen und kurz einwirken lassen. Durch die pflegenden Wirkstoffe werden die Lippen samtig weich.

5. Eine Vitaminbombe für Gesicht und Dekolletee:
Wegen dem hohem Feuchtigkeitsgehalt und den Vitaminen A und C sowie wichtigen Enzymen ist eine Gurkenmaske vor allem in der kalten Jahreszeit zu empfehlen.
Eine halbe Salatgurke pürieren und mit etwas Topfen (Quark) verrühren. Die Creme mit den Fingern im Gesicht verteilen und nach 15 – 20 Minuten mit lauwarmen Wasser abspülen.

6. Unliebsame Rötungen beseitigen:
Bananen beruhigen die Haut und verringern Haut-Irritationen.
Eine halbe Banane (reif), 2 Esslöffel Topfen (Quark) und einen Schuss Zitronensaft pürieren und die gesamte Menge auf Gesicht und Dekolletee auftragen. Nach einer 15 minütigen Einwirkzeit mit warmen Wasser entfernen und das Gesicht leicht trockentupfen (nicht abreiben).

7. Augenringe adé:
Zwei Teebeutel mit schwarzem Tee kurz durch heißes Wasser ziehen und dann auf ein Teller in das Kühlfach. Die erkalteten Beutel anschließend ca. 10 Minuten auf die geschlossenen Augen legen.

8. Süßes Peeling für geschmeidige Beine:
Ein Schuss Olivenöl mit groben Kristallzucker in den Händen verrieben und auf die Beine auftragen und vorsichtig rubbeln. Feine Hautschüppchen werden entfernt und die Haut wird geschmeidig und straff.

9. Frische Ausstrahlung durch Kamillentee:
Den Kopf mit einem Handtuch bedeckt über eine Schüssel mit dampfenden Kamillentee beugen mindestens 5 Minuten langsam ein- und ausatmen. Der Tee regt die Durchblutung an und öffnet die Poren. Toller Nebeneffekt: Die warmen Dämpfe sorgen für freie Atemwege.

10. Geschmeidige Hände:
Ein Esslöffel Salz mit 4 Esslöffel Olivenöl in einer Tasse verrühren und damit die Hände peelen. Die Hände anschließend nur kurz lauwarm abwaschen und abtrocknen, somit bleibt das wirksame Öl auf der Haut und macht die Hände geschmeidig.

Verwandte Beiträge